AmiGG Hilfeseite

Was ist AmiGG

AmiGG ist ein sogenannter „Instant Messenger“, ein Programm mit dessen Hilfe man in der Lage ist, mit anderen Nutzern online zu chatten, so lange sie online sind.
Man kann andere Nutzer suchen und in die Kontaktliste integrieren. So sieht und ggf. hört man gleich wenn jemand online ist. Der eigene Status ist auch von den anderen sichtbar.

Es besteht die Möglichkeit den eigenen Status zu „automatisieren“, d.h. dass Programm kann nach einer vorbestimmten Zeit den Status von online auf abwesend setzen. Arbeitet man wieder am Rechner ändert sich der eigene Status automatisch wieder.
Außerdem ist es möglich, dem Gegenüber Bilder zu schicken, Konferenzen aufzubauen, und jedem User ein eigenes Profil zu zuordnen, oder ihn sogar für einen Kontakt zu sperren.
Dieses Dokument soll den Schnell-Einstieg zu der Installation mit AmiGG erleichtern.

Erste Schritte:

Wenn AmiGG zum ersten Mal gestartet wird, muss erst das Konto bestimmt werden. Deswegen erscheint eine Abfrage.

Dieses Fenster kann unter Umständen kurze Zeit nicht reagieren, da erst der Code vom Server geladen wird. Ist dieser geladen, kann man wieder Eingaben vornehmen.

Ist bereits ein Konto vorhanden, dann oben den Namen eintragen und die GG UIN (User Information Number)

Dann auf Hinzufügen klicken, danach wird das Passwort abgefragt. Das war es dann, man ist mit dem Server verbunden.

Das sich dann öffnende Einstellungsfenster mit Speichern verlassen, und es kann losgehen.

Ist noch kein Konto vorhanden, dann ist der untere Bereich zum Anlegen eines Kontos wichtig. Ganz oben in das Feld Administrator den Gewünschten Namen eintragen, unten dann den Code aus dem Feld übernehmen und die E-Mail Adresse und ein selbst gewähltes Passwort eintragen, das Passwort muss zur Sicherheit wiederholt werden.

Dann auf Registrieren klicken, und es geht los.

Konto einrichten
Bei einer kompletten Neuregistrierung erscheint eine Bestätigung, mit der der Administrator seine UIN erhält

Bestätigung

Das Kontaktfenster ist bereits geöffnet, aber AmiGG ist noch offline.

Geht man online, bleibt es noch leer, da noch keine Kontakte vorhanden sind.

Die neuen Kontakte kann man einfach hinzufügen, indem aus dem Menü: „Kontaktliste/ Kontakt hinzufügen“ gewählt wird.
Dazu müssen natürlich Kontakte bekannt sein.

Es besteht aber auch die Möglichkeit, nach Nutzern zu suchen: Menü: „Kontaktliste/Öffentliches Verzeichnis…“ .
In diesem Fenster kann nach den verschiedensten Kriterien nach einem Nutzer gesucht werden.

leeres KontaktfensterNutzer suchen
Einstellungen
Allgemein

Jetzt ist es an der Zeit, das Programm richtig einzustellen.

Nun, eigentlich ist es recht selbsterklärend, aber auf einige Einsteller will ich genauer eingehen, da sie einem das Leben einfacher machen können.

Hier werden die eigenen Zugangsdaten eingestellt.
Das was im „Zeige als:“ Feld steht, ist der Name, der anschließend im Hauptfenster im Administrator Menü angezeigt wird.

Es wird ausgewählt, wie sich AMiGG nach dem Programmstart verhalten soll. Online gehen / offline bleiben usw.

Ob und welche Notiz gezeigt werden soll, die dann unter dem eigenen Namen bei den anderen Nutzern erscheint.

Einsteller Allgemein
Einstellungen
Öffentliches Verzeichnis

Das was hier eingetragen wird, hat keine Auswirkungen darauf wie sich das Programm dem Administrator zeigt.
Diese Daten stellen einen Service für andere Nuzter dar.
Es sollte mindestens der Spitzname eingetragen werden!
Somit haben andere Nutzer die Gelegenheit, bei einem Kontakt zu sehen, wer das Gegenüber ist.
Mehr Eingaben können nicht schaden. AmiGG hat die Möglichkeit den Administrator vor Spam zu schützen (GG- Anti Spam).
Nach erfolgter Eingabe den Knopf „Senden“ einmal klicken, damit die Daten zum Server gesendet werden.
Wird das nicht getan, sind die Eingaben verloren.

Existieren schon Daten auf dem Server von einer vorherigen Konfiguration, so können diese mittels des „Daten holen“ Knopfes geladen werden. Z.B. um sie zu überprüfen oder zu ändern.

Einsteller Öffentlich
Einstellungen
Dateitransfer

Wichtig ist der Einsteller für den Dateitransfer.

Dafür bietet AmiGG zur Zeit zwei Möglichkeiten an, von der eine aber erst mit der nächsten Version implementiert wird.

1 – Peer-to-Peer

Diese Einstellung ist für die Übertragung von Dateien nötig und zum Empfangen von Bildern.

Dazu bitte den Haken bei „Peer-to-Peer Verbindung benutzen“ setzen und dann den Knopf „Überprüfen“ einmal anklicken.

2 – Grafische Nachrichten akzeptieren

Diese Funktion ist implementiert und funktioniert gut. Deshalb hier einen Haken setzen und das Limit auf 255 setzen.

Man kann mit dieser Funktion auch kleine Dateien übertragen, AmiGG merkt das und fragt einmal nach, wenn man dann den erscheinenden Fragekasten bestätigt, dann geht der Dateitransfer los.

!!! Wichtig !!!
Nach dem Ändern dieser Einstellungen,
Neustart von AmiGG“ aus dem „Allgemein“ Menü wählen,
damit die Einstellungen übernommen werden.
Einsteller Datei Transfer
Einstellungen
Klänge

Auf dem Pegasos sollten sie so wie auf der Abbildung aussehen, um zu funktionieren.

Achtung mit „Progdir:..Pfad“ geht es nicht!
„Play16“ ist im Aminet erhältlich.

Auf meinem Amiga habe ich es noch nicht getestet.

Einsteller Klänge
Submenü
Der Konferenzmodus

Nicht so ganz selbsterklärend ist das Starten des Konferenzmodus.

Wenn also die Nutzer online sind, mit denen man in einer Konferenz Sprechen möchte, dann ist folgendermaßen vor zu gehen:
Die Shift Taste gedrückt halten, und die gewünschten Teilnehmer einer nach dem anderen mit der linken Maustaste anklicken.
Nicht die Maus über Bereiche ziehen!
Die angeklickten Teilnehmer der zukünftigen Konferenz sind nun markiert, was durch eine andere Hintergrundfarbe kenntlich gemacht wird.

Nun die kann die linke Shift Taste gelöst werden, mit der Maus wird über dem markiertem Bereich die rechte Taste gedrückt, und es öffnet sich ein Submenü. Aus diesem den obersten Eintrag Chat auswählen.
Die Teilnehmer erhalten dann eine Nachfrage ob sie an der Konferenz teilnehmen möchten und können ihr beitreten.

Konferenz erstellen
Wenn man diese Grafiken nach lädt, dann sehen die Status Icons so animiert aus, wie auf dem unteren Bildschirmfoto.
Das Archiv entpacken und in AmiGG/images/status kopieren.

!!! Wichtig !!!
Nach der Installation der animierten Status Icons „Neustart von AmiGG“ aus dem „Allgemein“ Menü wählen,
damit die Grafiken geladen werden können.
Will man Emotikons, wie auf dem unteren Bildausschnitt verwenden, die Emotikons nachladen, dann kann man sie während des Chattens via Shortcut oder Klick aus dem Auswahlfenster in den Text einfügen.
Das Archiv entpacken und in AmiGG/images/emots kopieren.

!!! Wichtig !!!
Nach der Installation der Emotikons, „Neustart von AmiGG“ aus dem „Allgemein“ Menü wählen,
damit die Grafiken geladen werden können.
Teilübersicht Emotikons